F1 - Junioren (U09-1)



Laden...

zur Liga auf BFV.de

Turniere und Highlights

Es gibt ein Wochenende im Jahr, was - glaube ich - immer mein persönliches Highlight im Kontext Fußball sein wird und das ist das Trainingslager in Waldmünchen.

Dank tatkräftiger Mitarbeit der Eltern und insbesondere dem Teammanager, Herrn Löbel, konnten wir es auch dieses Jahr wieder auf die Beine stellen. Mich hat es sehr gefreut, dass Theo, Leander und Paul B. erstmals auch dabei waren und das Team komplettierten und wir somit mit 43 Leuten anreisten.

Freitagnachmittag war der Ablauf klar, Zimmerverteilung und Bezug der Betten um danach die verdiente „ Meisterschaftsfeier“ zu genießen. Tolles Essen, nette Gespräche, und eine Art „Vier-gewinnt-Turnier“ zwischen Trainer und Kids (in dem Yanis der ungeschlagene Meister war) sind nur einige Auszüge von dem wundervollen 1. Abend.

Fit und mehr oder weniger ausgeschlafen trafen wir uns am nächsten Morgen am Frühstücksbuffet um dann gestärkt die erste Trainingseinheit in Angriff zu nehmen. Trainingsschwerpunkte ausgearbeitet mit FuPletics waren in den 90 Minuten unter anderem vielseitiges Gehirntraining, Verbesserung des peripheren Sehens mittels Augenklappe unter technisch erschwerten Bedingungen, Koordination und Athletik. Das Abschlussspiel war durchaus interessant, denn da lag der Schwerpunkt auf Pressing und Druck am Ball, was relativ einfach umzusetzen war. 12 gegen 12 mit einer Hallengröße von ca 15x30 Metern, denn die Väter wollten auch ihr Können zeigen. Mental erschöpft und erheitert hatten wir uns die Mittagspause verdient und konnten dabei kurz durchschnaufen um uns auf die anstrengende nächste Einheit vorzubereiten. Zur

Nachmittagseinheit durften wir in die sehr moderne und beeindruckende Mehrzweckhalle, in der auf die Jungs schon ein Stationenpark wartete. 6 Stationen, die Hand-Augenkoordination, Körpergefühl, Wahrnehmung, Gleichgewichtsgefühl und Ballan- und Mitnahme als Schwerpunkt im Fokus hatten, meisterten die Jungs in Zweier-Teams. Meine eigene Erfindung, zur Verbesserung des Passspiels, Ballan- und Mitnahme ohne Mitspieler, fand auch bei den Erwachsenen großen Anklang und Erstaunen. Zum Abschluss der Trainingseinheit - ganz anderes als gewohnt - wurde mit einer Nerfschlacht genau ins Schwarze getroffen und die Kids konnten sich dabei auch nochmal richtig auspowern. Zum Ausklang des Tages gab es wieder die bekannte Regenerationsphase im Schwimmbad bevor wir uns dann alle dem Abendbrot hingaben.

Wieder aufgetankt und gesättigt gab es noch einen Pflichttermin, den der Trainer beraumte. Ein 1-stündiges Meeting, in dem intensiv über Spieltag, Schuhpflege und Verhalten auf und neben dem Platz in einer zusammengestellten Spieltag-ABC-Präsentation gesprochen wurde. Nach voller Konzentration konnten die Jungs anschließend bei der Geburtstagsparty von Jakob in der Schlossdisco alle restlichen Reserveren aufbrauchen, während ein Großteil der Erwachsenen sich an der Tischtennisplatte ein großartiges und hart umkämpftes Turnier lieferte, bis dann letztendlich zu später Stunde alle ins Bett fielen. Am nächsten Morgen beim Frühstück waren alle damit beschäftigt die Aufstellungen und Taktiken für den 2015 gegründeten, „Gröwaldcup“ zu besprechen und gerade die Jungs waren heiß darauf, den Pokal zu verteidigen.

Am Ende war es ein fantastisches und vor allem lustiges Turnier, in dem man viele, mehr oder weniger gewollte, akrobatische Einlagen bewundern durfte. Die Jungs gaben alles, sogar blutige Nasen, um letztendlich das Turnier das 2. Mal in Folge als Sieger verlassen zu können. Die Väter und Mütter mussten neidlos eingestehen, dass das eigene Können langsam nicht mehr ausreicht, aber man hörte schon das Flüstern in den Kabinen, dass dies 2017 alles anders werden würde....Vielleicht sind dann die Frauen 2017 Sieger des Gröwaldcups, wer weiß....

Den Cup noch in den Knochen trafen wir uns zum abschließenden Mittagsbuffet, um dann bei einer letzten Tasse Kaffee Abschied vom Trainingslager 2016 zu nehmen.

Es war wundervoll, mit meinen Spielern und Eltern abseits vom Platz Zeit verbringen zu können und ich hoffe, dass es nachhaltig das ganze Team inklusive Eltern ebenso empfunden hat und jeder Einzelne alles daran setzt, dass so etwas Wunderbares bestehen bleibt, denn das ist nicht selbstverständlich.

Vielen Dank für die Möglichkeit und ich hoffe, dass 2017 der ein oder andere tolle Kicker zu uns ins Team findet und den Traum von Waldmünchen erleben darf.

Nebenbei bemerkt: der Rutschenrekord im Schwimmbad von der D2 Jugend mit 8,79 Sekunden wurde von Domenico Marinelli mit 8.31 Sekunden gebrochen. Viel Glück bei weiteren Rekordversuchen!

  • 2. Platz Bayrische Hallenmeisterschaft
  • 6. Platz Emons Cup
  • 2. und 7. Platz beim Grün Weißen Heimturnier
  • 8. Platz SC Olching
  • 3. Platz Dachauer Hallenmeisterschaft
  • 5. Platz SC Unterpfaffenhofen

Zugspitze Nord, Gruppe 07

An einem Mittwochabend und bei trübem Wetter empfingen wir den SC Maisach in der Gröbenbach Arena. Im Landkreis eilte Maisach der Ruf voraus und so waren wir gewarnt, denn es sollte mitunter die beste Mannschaft der Liga sein.

Unbeeindruckt davon kontrollierten die grünen Kicker das Spiel und mit der ein oder anderen Chance auf den Schlappen könnte man schon 2:0 führen. Dann war es in der 5. Minute ein gravierender Aufbaufehler, den der Gegner eiskalt zur 0:1 Führung nutzte. Wenn man die Dinger vorne nicht macht, fängt man sich hinten eins und die ganze Kontrolle schießt halt nun mal keine Tore. Wie wachgerüttelt reagierten die Jungs auf den Rückstand. Das Zauberdreieck Luka, Theo und Lenny kombinierte sich durch die Abwehrreihe und so war Luka der Glückliche, der in der 8. und 12. Minute den Rückstand drehte und klar , dass für Maisach hier nichts zu holen war. Maisach wehrte sich aber gegen das Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft und den tollen Paraden von Paul B. war heute nicht viel entgegen zu setzten. In der 16. Minute drehte Lenny eine Ecke direkt auf Fabi, der zur 3:1 Führung hämmerte. Theo, der heute seiner Rolle als Schaltzentrale mehr als gerecht wurde, passte mit viel Übersicht zu Luka, der das 4:1 einschob und gleichzeitig den Hattrick perfekt machte.Mit dem Schlusspfiff flankte Morris zu Lenny. Der zog direkt mit links ab und erhöhte den Pausenstand auf 5:1.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit und der Gegner drehte nochmals auf. Nach etlichen Torchancen der Maisacher, die Leander oftmals zu vereiteln wusste, gelang es Ihnen dann doch, den Anschlusstreffer zu erzielen. Das Spiel drohte sich in eine ungewollte Richtung für uns zu entwickeln und bis zur 28. Minute war es ein offener und spannender Schlagabtausch mit tollen Chancen auf beiden Seiten, die es zu einem wirklichen Topspiel machten. Leon setzte das trainierte Pressing fantastisch um, erkämpfte sich den Ball, ließ den Gegner alt aussehen und spitzelte den Ball auf Lenny, der zum 6:2 einschob. Luka zwang in der 30. Minute mit dem 7:2 den Gegner zur letztendlichen Aufgabe und so drückten wir den Gegner die letzten 10 Minuten fast ins eigene Tor, ohne noch eins erzielen zu können. Letztendlich war es ein eindeutiger Sieg in der Gröbenbach Arena, in dem die Jungs eindrucksvoll bewiesen haben, was sie diese Saison umgesetzen konnten.

Man kann sich mit nur einer Niederlage und 5 Siegen in die Winterpause verabschieden und der Meisterschaftsfeier im Trainingslager Waldmünchen steht nichts mehr im Weg. Unabhängig von den gesellschaftlichen Siegen und Erfolgen bin ich auch dieses Jahr sehr stolz über die Entwicklung des Teams und auf jeden Einzelnen. Dankbar für jeden Moment auf und neben dem Platz.

Noch nie waren Freitagspartien unser Favorit aber hoch motiviert wollten wir dem Statistikgeist den Kampf ansagen. Schon in der Kabine spürte man, dass die Jungs sich heute viel vorgenommen haben, um die 3 Punkte aus Bruck zu entführen.

Kurz nach dem Anpfiff war zu sehen, dass die Gröbenbachkicker dem Gegner ihr gewohntes Spiel aufdrücken wollten und das gelang in den ersten 10 Minuten auch sehr gut aber das Tor ließ leider, wie so oft in dieser Saison, lang auf sich warten. Mehr und mehr überließen wir dem Gegner die Räume zum Spielen. Somit waren Fabi und Paul oft gefragt aber auch eine Mauer hat Löcher und Gregory musste oftmals sein Können unter Beweis stellen, um uns im Spiel zu halten. Ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten konnte nur durch den Pausenpfiff beendet werden. 0:0.

Mit einer klaren Linie und einfachem Passspiel sollten die Jungs in die 2. Halbzeit starten. Als ob man einen Schalter umlegte kombinierten sie sich durch die gegnerischen Abwehrreihen. Morris war in der 23. Minute der Nutznießer von Lukas traumhafter Flanke auf den 2. Pfosten und knippste zur Führung ein. Kurz darauf war es eine schöne Ballstafette von Paul L. und Lenny, die Morris zum 0:2 unter die Latte klebte. Der direkte Anstoß führte durch einen Sonntagsschuss, auch bedingt durch das relativ kleine Spielfeld, zum 1:2 Anschlusstreffer und gleichzeitigen Aufholjagd des Gegners. Durch unnötige Unaufmerksamkeiten mussten wir dann auch noch 2 Gegentore in Kauf nehmen und das Spiel war gedreht. 3:2 Rückstand. Für die Fans und die Betreuer der Brucker war das Spiel sicherlich schon gelaufen aber nicht für die grün-weißen Kampfteufel. In den letzten 4 Minuten holten die Jungs die 2. Luft raus, fingen jeden Ball ab und kämpften bis zum Umfallen. Mit trotzdem viel Ruhe im Kopf legte Lenny den Ball auf Jakob, der den Ausgleich erzielte. Leander und Fabian standen dem Gegner direkt auf den Füßen und der durfte nur noch reagieren. Um so verdienter war dann der unerwartete Führungstreffer von Jakob, der mit tollem Dribbling allein vorm Tor stand und einschob. Mit dem Schlusspfiff wurde Lenny zurück gepfiffen, der gerade über die Außenbahn dribbelte und ein 3 gegen 1 Überzahlspiel vollenden wollte.

Durch Kampf und mit klaren Kopf hat man letztendlich dieses Spiel für sich entscheiden können und kann jetzt am Mittwoch völlig gelöst das letzte Punktspiel gegen Maisach antreten.

 

Spielerliste: Gregory, Paul B., Fabian, Luka, Paul L., Lenny, Leander, Jakob und Morris.

Kaffee, Kuchen und eine motivierte Mannschaft waren angerichtet um den heutigen Gegner Geiselbullach bei sonnigem Wetter in Empfang zunehmen.

Mit vielen guten Vorsätzen gingen die GW-ler ans Werk und waren von Anfang an sichtlich bemüht, die Fehler aus Lochhausen nicht zu wiederholen, da man es diese Woche auch intensiv im Training in den Vordergrund stellte. Kurz nach dem Anpfiff schoss Jakob das 1:0 und gleich in der nächsten Minute packte Leon das 2:0 und sogar noch das 3:0 drauf. Ab da war dem Trainergespann klar, dass es heute ein recht einseitiges Spiel werden wird und es stellte die ganze Mannschaftsordnung auf den Kopf. Sichtlich irritiert davon wurde es nicht mehr ganz so einseitig und so dauerte es dann bis zur 9. Minute bis Jakob sein 2. Tor und damit das 4:0 erzielte. Eine regelrechte Angriffswelle war losgetreten und bis auf wenige Vorstöße hatte die Abwehr um Paul B. und Gregory nicht viel zu tun und konnte sich auch am offensiven Spiel beteiligen. Kurz vor der Halbzeit brachte Fabian eine traumhafte Flanke auf Morris, der sich nicht zweimal bitten lässt, und schob zum 5:0 ein.

In der zweiten Hälfte tauschten wir den Torwart und somit konnte Gregory sich auch mal als Spieler beweisen. 3 Ballkontakte waren Vorgabe für die nächsten 20 Minuten um das Spiel für unsere Jungs anspruchsvoller zu gestalten. Unbeeindruckt davon spielten die Jungs auf und demonstrierten wunderschönen Kurz-Pass-Fußball. Flanke von Luka und nur der Gegner konnte Lennys Tor verhindern, indem er es zu einem unglücklichen Eigentor machte. 6:0. Durch eine tolle Kombination über Gregory und Fabian wurde Theo völlig frei vorm Tor in Stellung gebracht und der netzte zum 7:0 ein. Jakob war heiß auf einen Hattrick, den er in der 28. Minute perfekt machte und zum 8:0 einschob. Durch eine Unkonzentriertheit in der zusammengewürfelten Hintermannschaft erzielte der Gegner den Ehrentreffer in der 28. Minute. Spielzug um Spielzug und vom Trainergespann eher ausgebremst erzielte Theo dann doch noch das 9:1 kurz vorm Abpfiff.

Unterm Strich war es ein Spiel, das so - glaube ich - keinem richtig Spaß gemacht hat und bei dem das Team ständig ausgebremst wurde. Gott sei Dank war es in der Höhe dann doch nicht zu viel und durch den Ehrentreffer gab dies dem Trainer auch eine Möglichkeit, die Jungs wieder aufzurichten. Stolz macht mich die gesunde Reflektion meiner Mannschaft und die Wertung dieses Sieges.

Spielerliste: Gregory, Fabian, Luka, Lenny, Morris, Leon, Theo, Jakob und Paul B.

Ein bekannter Gegner stand mit dem SV Lochhausen vor der Tür, der wie erwartet sehr motiviert und kämpferisch auftrat.

Mit dem Anpfiff rollte die grüne Dampfwalze los und gleich in der 1. Minute waren es Theo und Paul, die ein Überzahlspiel nicht zielführend zu Ende spielten und 2 hundertprozentige Chancen vergaben. Es war ein Spiel in eine Richtung, in dem Lochhausen in der 5. Minute einen sauberen Konter fuhr und gleich mit der ersten Chance in Führung ging. Angespornt davon spielten wir noch zwingender aber erzielten aus vielen Chancen nicht den Ausgleich. In der 12. Minute erkämpfte sich Fabian den Ball, schaltete schnell und positionierte Lenny mit einem genialen Pass in die Tiefe vorm Tor, der dann aber den Ball am Torhüter vorbei spitzelte und den mitgelaufenen Fabian sah, der nur ins leere Tor schoss. 1:1. Chance über Chance aber das Ding wollte einfach nicht rein. Lochhausen hielt gut dagegen und war immer wieder extrem gefährlich durch schnelles Umschaltspiel, das Fabian, Leander und Paul mehr oder weniger souverän löste. Alles in allem war es eine Halbzeit auf Messers Schneide, in der uns die Sicherheit im Spiel fehlte. Luka setzte den Gegner stark unter Druck und erkämpfte sich den Ball, spielte mit Paul L. über die rechte Seite einen tollen Doppelpass und flankte auf den freistehenden Lenny, der mit rechts den Torhüter anschoss und blitzschnell mit links den Nachschuss zur 1:2 Führung einhämmerte. Allein in der ersten Halbzeit sind die Jungs zu schluderig mit ihren tollen Chancen umgegangen und genau das sollte der Fußballgott im Nachhinein auch bestrafen.

Fest entschlossen in der 2. Hälfte konzentrierter das Ding zu vollenden, standen die Jungs auf dem Platz. Aber das Glück, oder was auch immer, war weg. Leon peitschte die Angriffe über die Außenbahn nach vorne und brachte viele Flanken in die Mitte, die leider nicht zum Erfolg führten. In der 28. Minute war es ein gravierender Aufbaufehler in den eigenen Reihen, den Lochhausen sehr abgebrüht nutzte. 2:2. Immer wieder hatte man die Führung auf dem Fuß aber wie in den vorherigen Spielen fehlte dann die letztendliche Torgefährlichkeit. Davon angestachelt machte der Gegner immer mehr Druck und es entwickelte ich ein offener Schlagabtausch. Dann kam es wie es kommen musste: Eine auf den kurzen Posten geschossene Ecke und der dazugehörige Stockfehler in der Abwehr brachte Lochhausen zur 3:2 Führung. In den letzten 4 Minuten konnte Gregory durch gute Paraden die höhere Führung verhindern, da die ganze Mannschaft sehr offensiv spielte um vielleicht doch noch ein Tor zu erzielen.

Glücklos aber letztendlich verdient muss man sich geschlagen geben. Wer so viele Chancen nicht macht und den Gegner immer wieder selbst ins Spiel bringt, hat sich auch keinen Sieg verdient. Mund abputzen und weiter, aus einer Niederlage kann man viel lernen und genau das gilt es positiv umzusetzen.

Spielerliste: Gregory, Fabian, Luka, Paul B., Leander, Paul L., Lenny, Theo und Leon.

An einem wunderschönen Spätsommertag musste der FC Puchheim sich in der Wildmooshölle beweisen und war von Anfang an gewillt, hier drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Bis zur 9. Minute war es eher ein gegenseitiges Beschnuppern, bis Morris den Ball mit feinster Technik im Netz versenkte. Die Führung im Rücken gab wahrscheinlich die Sicherheit und die Jungs spielten frei auf, kombinierten und dribbelten durch die gegnerischen Reihen. Nur ein weiteres Tor fehlte, obwohl genug Chancen da waren. Die fehlende Zielstrebigkeit wurde dann in der 17. Minute durch einen schnellen Konter bestraft. „Ausgleich“. Gregory hielt uns durch einige Paraden im Spiel und der Gegner war vielleicht schon in der Pause aber nicht unsere Offensive. Jakob passte zu Pauli, der den gestarteten Theo im Blick hatte aber dann doch Luka auf der anderen Seite anspielte, der mit einem Traumtor die 2:1 Pausenführung erzielte.

Direkt mit dem Anpfiff konnte der Gegner den sonst fest stehenden Paul aushebeln und wieder ausgleichen. Die direkte Antwort gab Theo und schoss uns in der 22. Minute wieder in Führung. Es entwickelte sich ein regelrechter Schlagabtausch, der in der 28. Minute wieder zum Ausgleich führte und es ging weiter hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Jetzt war Leander für die Abwehr allein verantwortlich, denn Fabian agierte offensiver mit viel Drang zum Tor. Die Schlussattacke war eingeläutet und Luka brachte nach tollem Dribbling die Flanke zu Fabian, der mit einem platzierten Schuss abermals die Führung erzielte. Immer wieder wurden die Abstöße schnell abgefangen und in sehr ansehnliches Umschaltspiel umgesetzt. Der Gegner war platt und hielt das hohe Tempo dann doch nicht durch und somit drückten wir auf die letztendliche Führung. Lenny war es, der jegliche Hoffnung der Puchheimer in der letzten Minute zunichte machte und zum 5:3 Entstand einschob.

Abschließend kann man sagen, dass wir auch in schwierigen Situationen durchhielten und bis zum Schluss kämpften, um uns dann doch mit einem Sieg zu belohnen. 2 Spiele, 2 Siege. So kann man mit breiter Brust zum schweren 3. Spiel und gleichzeitigem Derby nach Lochhausen fahren.

Spielerliste: Gregory, Fabian, Luka, Leander, Paul B., Lenny, Morris, Paul L., Theo und Jakob.

Nach oben

Endlich war es wieder soweit, die Sommerpause und die Fußballabstinenz neigte sich dem Ende, und ohne richtige Vorbereitung starteten wir als neue F1 in die Spielgruppe 7.

An einem regnerischen Samstagmorgen wurden wir herzlich vom TV Stockdorf in Empfang genommen und waren sehr motiviert, hier 3 Punkte einzufahren. Anpfiff und gleich eine riesen Chance für Stockdorf, die nur knapp die Kiste verfehlte und schon war klar, das wird ein Kampf, denn in dieser Gruppe ist es zu erwarten, dass das Niveau sehr hoch ist. Das sollte es aber vorerst gewesen sein, denn die GW-ler bekamen immer mehr Spielanteile und ließen Ball und Gegner sehr gut laufen. Bis zur dritten Minute dauerte es, dass Leander und Paul das Kombinieren anfingen und letztendlich Jakob so gut in Position brachten, dass er sein erstes Tor in der Hinrunde auf sein Konto verbuchte. Der Druck war hoch und Theo erkämpfte sich den Ball direkt nach dem Wiederanstoß, dribbelte durch den Mittelfeldblock und klebte den Ball leider nur ans Aluminium. Bis zur 12. Minute war es allein der Klasse des gegnerischen Torhüters zu verdanken, dass es hier nicht vier weitere Tore gab, doch dann war es Lenny, der ihn bezwingen konnte und zur 0:2 Führung einschob. Bis zum Pausenpfiff konnte Stockdorf durch den ein oder anderen Konter gefährlich vor unser Tor kommen, die Gregory zu vereiteln wusste.

In der zweiten Halbzeit mussten wir den Sack zu machen und die Überlegenheit im Ergebnis widerspiegeln. Bis zur 28. Minute dauerte es, bis Luka das Spiel aufbaute und den freistehenden Fabian den Ball überließ, der dann mit links zur 0:3 Führung einschob. Fabian gelang dann auch sein zweiter Treffer im Spiel, der aber leider dem Gegner angerechnet wurde - „Eigentor“ 1:3. Fokussiert und schön anzusehen kombinierten die Jungs und konnten gerade im 1 gegen 1 ihr Können unter Beweis stellen und den Gegner oftmals schwindlig spielen. Gefühlte tausend Kombinationen und Torschüsse später gelang es Lenny kurz vorm Schlusspfiff, mit viel Übersicht, das 1:4 zu erzielen.

Abschließend kann man mit dem Spiel sehr zufrieden sein aber man muss definitiv an der Chancenverwertung arbeiten, die wohl dann doch noch Urlaub hatte.

Vielen Dank an Gregory, Fabian, Luka, Leander, Lenny, Jakob, Paul B., Theo.

Zugspitze Nord, Gruppe 06

Bei strahlender Sonne und perfektem Fußballwetter reisten die Grün-Weißen mit breiter Brust und willig, sich zu beweisen, nach der Derbyniederlage zum TV Stockdorf.

Der Plan war von Anfang an klar gesteckt und wurde in der 3. Minute durch ein Solo von Jakob perfekt umgesetzt und zur 0:1 Führung eingenetzt.Hinten stand man gewohnt sicher und somit konnte man sich gänzlich aufs Pressing und den Spielaufbau konzentrieren. Eingeschnürt in der eigenen Hälfte konnte der Gegner nur zuschauen als Luka und Lenny sich mit Doppelpässen durch die Abwehrreihen spielten und Lenny den Ball flach ins linke Eck zum 0:2 hämmerte. Viele Chancen konnte der Gegner nicht kreieren und wenn dann doch mal was gefährlich werden konnte, war der gewohnt offensiv spielende Gregory ein sehr verlässlich und schnell spielender Rückhalt. In der 12. Minute schlug Leander einen langen Ball zu Luka, der 3 Gegenspieler stehen ließ und das 0:3 einschob. Mit dem Halbzeitpfiff erkämpfte sich Jakob noch den Ball und legte ihn für Theo auf, der traumhaft ins rechte obere Eck die 0:4 Halbzeitführung rein zirkelte.

Mit dem Anpfiff zur 2. Hälfte stellte Jakob mit seinem 2. Tor gleich klar, dass sich die Richtung nicht verändern sollte. Viele Pass-Stafetten und tolle Tricks waren die Vorgabe vom Trainer, die gerade Morris traumhaft umsetzten konnte aber letztendlich am Schlussmann der Stockdorfer scheiterte. Fabians berühmte Diagonal-Pässe verschafften Luka sehr viel Zeit auf der Außenbahn und er fand mit einer traumhaften Flanke in Theo einen sicheren Abnehmer zum 0:6. Perfektes und schnelles Umschaltspiel von Leander und Gregory führten dazu, dass sich Theo im 1 gegen 1 mit dem Torhüter nicht lange bitten ließ, um seine 3. Bude zu machen. Jetzt gab es kein Halten mehr, die Jungs suchten in den letzten Spielminuten zwingend 1 gegen 1 Situationen, brachten teils durch brillante Tricks die Zuschauer zum Jubeln und durch tolle Tore von Theo, Luka und Morris. In der Endphase besiegten wir den Gegner letztendlich mit einen grandiosen 0:9.

Der Trainer war äußerst zufrieden mit dieser Leistung, mahnte aber, dass die Konzentration schon auf Mittwoch liegen sollte, denn da steht mit dem Nachholspiel gegen Lochhausen ein starker Brocken vor der Tür, den man nur fokussiert bezwingen kann.

 

CF

Der Spieltag eröffnete mit einem klassischen Derby zwischen den zwei Mannschaften aus Gröbenzell.

Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen, sowohl was den Ballbesitz, als auch die Zweikämpfe angehen.

Bereits nach drei Minuten spielte Jakob einen präzisen Pass zu Theo, der einen Schuss knapp am Tor vorbei brachte.

Direkt danach erzielte der FC Gröbenzell einen super Lattenschuss. Luka startete das Spiel in besonders guter Form. Nach einem schnellen Sprint auf der rechten Seite brachte er eine Flanke im Strafraum, der allerdings vom SC geklärt wurde. 

Die 1. Hälfte wurde fast komplett vom FC Gröbenzell dominiert. Viele Chancen wurden kreiert, vor allem ein besonders toller Schuss von Morris mit dem rechten Außenriss. Der SC Torwart hat diesen Schuss sowie viele klare Möglichkeiten vom FC gehalten. Fabi und Leander haben den Angriff vom SC gut im Griff gehabt und haben nicht nur eine tolle Verteidigung absolviert, sondern auch genaue Pässe zu Lenny im Angriff gespielt.Gregory war auch stark im Tor und sorgte dafür, dass die 1. Hälfte mit 0:0 endete.

Die 2. Hälfte begann so wie die 1. endete.Der FC machte wieder Druck und Jakob sowie Theo hatten jeweils einen Schuss. Der Schuss von Jakob wurde vom Keeper gut gehalten und Theos Schuss ging leider über das Tor. 

Die Angriffsweise vom FC war durch Jakob, Theo und Lenny bemerkenswert. Alle drei machten das Spielfeld breit und spielten einander gezielte Pässe zu. Morris und Luka haben auf den Flügeln die Attacken perfekt ergänzt.

Nach einen Ballverlust im Mittelfeld, konnte der SC durch einen schnellen Counter die Führung erzielen. Der Ball wurde knapp an Gregory rein geknipst.

Das 0:1 wurde leider gegen Ende des Spieles erzielt und trotz einer allgemeinen top Mannschaftsleistung und trotz super Spielzügen konnte der FC keinen Ausgleich erzeugen. Es war ein unterhaltendes Spiel und die Fans sowie die Spieler haben alles gegeben und konnten den Spieltag sehr spannend machen.

 

RM

Das erste Spiel der Saison wurde von schönen Sonnenstrahlen begrüßt.

Von der ersten Minute an war FC Grün-Weiß mit Jakob in der Offensive, der nach 20 Sekunden den Ball nur leider zu weit schoss. Aber nach 1 Minute versuchte es Theo außerhalb des Strafraums. Der Ball zischte ins Tor, was zu einem 1:0 führte.

Theo sprintete die Außenlinie entlang und schlug eine gute Flanke, wodurch Luka das 2:0 machte.

Keine 3 Minuten vergingen, da kam es zu einem Gedrängel im Strafraum des Gautinger SC, was Luka nutzte, um das 3:0 zu schießen.

An diesem Punkt dominierte der FC Grün-Weiß gänzlich das Feld. Die nächste große Chance kam mit einer guten Flanke von Lenny, der den Ball von Fabi zugeköpft bekam.

Nach 6 Minuten war ein tolles Passspiel in der Mitte des Feldes zu sehen. Luka rannte den Außenflügel entlang und gab den Ball geschickt an Theo ab, der diesen dann ins Tor feuerte. 4:0.

Nach 8 Minuten schnappte sich Fabi den Ball und schoss diesen in den linken Winkel. 5:0.

Fünf Minuten später machte Theo durch einen Weitschuss in den rechten oberen Winkel das 6:0. Kurz vor der Halbzeit schaffte es Lenny auch auf den Spielberichtsbogen, indem er das 7:0 machte.

Leander und Fabi glänzten hinten mit einem sehr guten Verteidigungsspiel. Auch Leon machte einige Pässe und kontrollierte das Spiel erfolgreich.

Nach 22 Minuten machte Gauting ein Tor. Paul hatte die Hand am Ball, doch dieser flog über ihn ins Tor hinein. 7:1.

Nach 24 Minuten sprintete Jakob die rechte Seite entlang und brachte eine tolle Flanke. Da schlug Fabi zu und machte das 8:1.

Nach 28 Minuten bekamen wir eine lange Flanke von Fabi zu sehen, der am Torwart vorbei kam und das 9:1 machte.

In der letzten Minute machte Luka einen Eckball, der durch Jakob erfolgreich ins Tor geköpft wurde und zum Endergebnis 10:1 führte.

Das war eine hervorragende Leistung der Mannschaft und ein toller Start in die Saison. 

Datum Bezeichnung Spielort Beginn
Sa, 17.09.16 Saisonauftakt TV Stockdorf 10:30 Uhr
28.10.16 - 30.10.16 Trainingslager Waldmünchen  
13.11.2016 Bayrische Hallenmeisterschaft Maisach 9:00 Uhr
07.01.2017 Emons Cup Gröbenzell 9:00 Uhr
21.01.2017 Dachauer Hallenmeisterschaft 1. Runde Günding 9:00 Uhr
29.01.2017 Grün Weße Hallentage Gröbenzell 8:30 Uhr
04.02.2017 Dachauer Hallenmeisterschaft 2. Runde Erdweg 9:00 Uhr
11.02.2017 Hallenturnier SC Olching Olching 9:00 Uhr
11.02.2016 Finalrunde Dachauer Halenmeisterschaft Erdweg 13:00 Uhr
       
       
       

Nach oben