E1 - Junioren (U11-1)



Laden...

zur Liga auf BFV.de

Turniere und Highlights

Zugspitze Nord, Gruppe 08

Weiter auf Erfolgskurs.

Durch zwei  klare Erfolge haben sich unsere Buben ein richtiges Endspiel um die Meisterschaft verdient: Denn sechs Siege aus sechs Spielen haben jetzt nicht nur die hohen Meisterschaftsfavoriten aus Geiselbullach, sondern auch die grün-weißen Herausforderer. Und am letzten Spieltag kommt es nun zum direkten Duell in Gröbenzell!

Alle guten Dinge sind drei: Bereits den dritten 9:1- Sieg in dieser Saison konnten wir gegen Landsberied feiern. Wesentlich schwerer war dann die Aufgabe in Gernlinden  - gegen eine solide, kampfstarke Mittelfeldmannschaft, die uns bis zur Halbzeit alles abverlangte: Das Führungstor durch einen raffinierten Fernschuss von Jonas hatte nicht lange Bestand, und die Platzherren waren auch in der Folge brandgefährlich, hatten nur Pech mit einem Pfostenschuss. Auch die 2:1-Führung durch Sebastian kurz nach der Pause trug nur wenig zur Beruhigung bei, denn postwendend fiel nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr  wieder der Ausgleich. Doch Sebastian ließ nicht locker und markierte gleich darauf wieder das 3:2 und endlich konnten wir dann auch nachlegen: Sammy und Leander erzielten durch schöne Direktschüsse die weiteren Treffer zum 5:2 – die Vorentscheidung, auch wenn die Gernlinder durch einen Fernschuss Pati überraschten und neue Hoffnung schöpften. Diese wurde aber dann durch einen Doppelschlag von Sebastian – der jeweils eine Körpertäuschung nach links machte, um dann mit links abzuschließen – in den letzten Spielminuten endgültig erstickt.

Nach oben

Dem Tabellenführer im Nacken.

Nach dem lockeren Auftaktprogramm mit drei Kantersiegen (2x 9:1, 1x 11:2) wartete am Samstag mit Esting die erste schwere Bewährungsprobe auf unser Team. Denn die Gäste hatten bisher auch – wenngleich wesentlich knapper – zwei  Siege eingefahren. Außerdem hatten wir mehrere kurzfristige Ausfälle zu verkraften. Zuletzt war auch noch Stammtorhüter Pati ausgefallen, so dass wir ohne einen einzigen Auswechselspieler auskommen mussten. Dass am Ende ein schwer erkämpfter 2:1-Sieg heraussprang, machte das neue Trainer-Tandem mit Hannes und Michi umso stolzer. Der verdiente Lohn: Ein zweiter Tabellenplatz, Kopf an Kopf mit Tabellenführer Geiselbullach.

Die auch körperlich mindestens ebenbürtigen Estinger verlangten unseren Buben von Anfang an alles ab, und hätten Vinc, Mathis und Ersatzkeeper Sami  nicht so hochkonzentriert und aufopferungsvoll ihre Abwehrarbeit verrichtet, wäre ein Rückstand unvermeidbar gewesen. Nach vorne setzte Sebastian mit einem Schuss an den Außenpfosten – wohl eher als Flanke gedacht – ein erstes Ausrufezeichen. Eine weitere Kombination über Sebastian, Leander und unseren „Knipser“ Philipp wurde mit dem 1:0 belohnt. Trotz wütender Angriffe der Gäste konnten wir mit Glück und Geschick die Führung in die Pause retten.

In der zweiten Halbzeit gelang es uns zunächst etwas besser,  die Gegner von Samis Tor fern zu halten und Philipp hatte sogar das 2:0 auf dem Fuß – doch er setzte einen Abstauber, den er normaler Weise sicher macht, nur an die Latte. Als Jonas wegen Schmerzen im Oberschenkel  eine Auszeit nehmen musste und wir einen Mann weniger auf dem Platz hatten, drohte das Spiel zu kippen. Denn die Gäste nutzten die zahlenmäßige Überlegenheit durch eine schöne Kombination zum Ausgleich und nur eine Glanzparade von Sami bewahrte uns vor einem Rückstand. Jonas war zwischenzeitlich wieder auf dem Platz, konnte sich mit eingeschränktem Aktionsradius aber nur noch am Anstoßpunkt aufhalten. Dort stand er dann aber goldrichtig, um einen Befreiungsschlag aus dem eigenen Strafraum – die Estinger drängten vehement auf die Führung – aufzunehmen. Er biss auf die Zähne, verdrängte seine Schmerzen, schüttelte seinen Gegenspieler ab, drang in den Strafraum ein und donnerte den Ball unter die Latte: 2:1!

Diesen Vorsprung konnten wir dann auch über die Zeit retten – der Lohn für den großen Kampfgeist in einem Spiel, das eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt hätte.

Zugspitze Nord, Gruppe 07

Unter Wert geschlagen

Eine in der Höhe völlig unverdiente 2:5 - Niederlage setzte es für unsere E 1 – Buben zum Saisonauftakt gegen den SC Fürstenfeldbruck. Die Leistung war aber beeindruckend und lässt für die Zukunft hoffen.

Die Brucker legten vom Start weg ein hohes Tempo vor und kamen zu einer schnellen 2:0-Führung. Danach waren wir aber über weite Strecken die bessere Mannschaft. Vinzi organisierte die Abwehr vorbildlich, Ersatzkeeper Mathis war trotz fehlender Spielpraxis ein toller Rückhalt und vorne stürzten wir die gegnerische Abwehr in so manche Verlegenheit. Gerechter Lohn war der 1:2 – Anschlusstreffer  durch den gerade eingewechselten Tino kurz vor der Halbzeit. Durch einen unglücklichen und auch umstrittenen Handelfmeter stellten die Brucker den alten Abstand wieder her.  Doch der von der F 1 aushelfende Lucca machte seine Sache großartig und brachte uns wieder auf 2:3 heran. Nun stand das Spiel auf des Messers Schneide und Jonas, Oliver und Sebastian hatten einige Male nach tollen Aktionen den Ausgleich auf dem Fuß,  der aber durch Pech und Glanzparaden des Brucker Torwarts verhindert wurde. So kam es wie es kommen musste: Ein Doppelschlag der Brucker binnen zweier Minuten stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Trotz aller Bemühungen auch von Leander und Philipp war uns selbst eine Ergebniskorrektur nicht mehr vergönnt. Das Trainer-Duo Hannes und Michi hatte aber die Gewissheit, dass Form und Leistung zu einem derart frühen Zeitpunkt bereits passen – die richtigen Resultate sind dann nurmehr eine Frage der Zeit.

Datum Bezeichnung Spielort Beginn
Sa, 17.09.16 Saisonauftakt (SG) VSST Günzlhofen 10:30
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Nach oben