D1 - Junioren (U13)



Laden...

zur Liga auf BFV.de

Turniere und Highlights

Grün-Weiß Gröbenzell belegt den 6. Platz

Das Turnier bestand aus zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. Ansonsten spielte Grün-Weiß ein durchschnittliches Turnier.

 

1. Spiel:  SC Fürstenfeldbruck - FC Grün-Weiß Gröbenzell  (2:0)
Torschützen:
1:0
2:0

 

2. Spiel: JFG Amperspitz – FC Grün-Weiß Gröbenzell (3:0)
Torschützen:
1:0
2:0
3:0

 

3. Spiel:  FC Grün-Weiß Gröbenzell – TSV Gerberau (3:2)
Torschützen:
0:1
1:1 Fabian
2:1 Timo
3:1 Alex
3:2

 

Spiel um Platz 5:  SC Lerchenauer See – FC Grün-Weiß Gröbenzell (2:0)
Torschützen:
1:0
2:0

 

Spieler: Moritz, Fabian S, Maxime, Lukas, Timo, Alex, Fabian P, Yado, Tim, Stefan und Max

Mannschaften: SV Germering,  TSV Pentenried, TSV Indersdorf, SC Lerchenauer See, TSV Gerberau, JFG Amperspitz, SC Fürstenfeldbruck und FC Grün-Weiß Gröbenzell.

Nach oben

In der Ersten Pokalrunde gegen SC Oberweikertshofen ausgeschieden mit 0:4


Der SC Oberweikertshofen begannen druckvoll und mit vollem Pressing im Mittelfeld. In der 4. Minute geriet der FCGrün-Weiß Gröbenzell in Rückstand, weil sich ein Oberweikertshofer auf der Außenposition durchtankte, querlegte und sein Mitspieler den Abpraller gekonnt abschloss. Nun kombinierte Die Grün Weißen, konnten sich aber im torgefährlichen Bereich nicht entscheidend in Szene setzen. In der 21. Spielminute lenkte der Gröbenzeller Libero einen Querpass unglücklich ins eigene Tor ab. Gröbenzell versuchte sich noch einmal zusammenzureißen, wurde aber durch ein Missverständnis in der eigenen Abwehr mittels dem Treffer zum 3:0 erneut bestraft. Wiederum ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld war der Auslöser zum vierten Treffer des SC Oberweikertshofen. Jetzt heißt die Devise: Arbeiten, Trainieren, Arbeiten, Trainieren, ...

Zugspitze Nord, Gruppe 04 n. A.

D1 siegt ohne Mühe

Der FC GW-Gröbenzell erspielt sich wieder drei Punkte. Und hat sich stark präsentiert und dem Gegner keine Chance gelassen. Nur das alte Problem mit der Chancenverwertung, wurde noch nicht abgestellt. So kann es weitergehen.

 

Torwart: Moritz
Abwehr: Lukas, Benni, Maxime,
Mittelfeld: Fabian.S, Alex(C),Timo,
Sturm: Stefan, Fabian
Ersatzbank: Manuel, & Max
Leider verhindert: Tim, Henrik, Simon & Yado.

Nach oben

Derby-Samstag in Gröbenzell am Nachmittag trifft  der FC GW-Gröbenzell auf den SC  Gröbenzell .die Formkurve spricht der Zeit für die Grün-Weißen, nach den letzten Spielen in der Liga. Und  Aufgrund des Rest-Programms  war das heutige Spiel ein äußerst wichtiges Derby vielleicht sogar ein Schlüsselspiel. Für uns war es nämlich die letzte Chance, für das Rennen um den Vierten-Tabellenplatz noch einzugreifen. Von der ersten Minute merkte man den Grün Weißen an, das sie das Derby unbedingt gewinnen wollten. Sie hatten keine Angst vor den SC Gröbenzell. Aus Sicht des Trainers  war das der Schüssel zum heutigen Erfolg, denn aufgrund der eigenen Zweitkampfstärke war es möglich den Gegner über weite Strecken in Schach zu halten selbst zu Torchancen zu kommen.

 

Zum Spiel:

Schon in den ersten Minuten merkte man, dass man einem guten Gegner gegenüber stand und war auch deswegen auf ein intensives Spiel gefasst. Nach einer Ablage von Alex konnte Timo mit einempräzisem Schuss ins lange Eck zum wichtigen 1:0 einschießen. Obwohl es bis zu diesem Zeitpunkt spielerisch noch nicht  das Gelbe vom Ei“ war, konnte man nicht unzufrieden sein. Die Beiden Mittelfeldspieler  Tim und Alex sorgten für die nötige Stabilität zwischen den Reihen“ .Wenig  später folgte das  2:0 durch Timo (Vorlage: Alex), der sich die ihm bietende Chance eiskalt nutzte. Dann ließ die Konzentration sichtbar nach und wir bekommen wieder so Ärgerliche zwei Gegentore zum 2:2 Ausgleich, könnten aber zum Glück noch vor der Halbzeit zwei Tore nachlegen. Die Grün-Weißen glänzten in der 1.Halbzeit zwar nicht mit ihren Passspiel überzeugten aber mit  viel Kämpferherz. In der zweiten Hälfte verschärften wir die Gangart und machten noch vier weitere Tore zum Endergebnis von 8:2  für Grün-Weiß Gröbenzell und somit Derby Sieger.

 

Fazit:

Als Trainer bin ich heute mit der kämpferischen Einstellung und der Effektivität vor dem Tor zufrieden. Sehr gefreut hat mich auch, der Tolle Einsatz von Benni für sein erstes Spiel bei uns. Wo wir uns jedoch weiter verbessern müssen, ist das Passspiel, Ärgerlich sind aber die beiden Gegentore.

Nach oben

Heute im Heimspiel gegen den Tabellendritten mit einem Sieg würde der FC Grün-Weiß Gröbenzell bis auf drei Punkte an den dritten ran rücken und sich oben festbeißen. Aber leider eine gute Halbzeit  ist nicht genug, und wie immer in der Zweiten Halbzeit ist die Mannschaft nicht auf den Platz und Macht wie in jedem Spiel die gleichen Fehler so kann man keine Spiele gewinnen (sorry aber es muss mal gesagt werden).

 

Im Kader standen heute:

Moritz im Tor, RV: Fabian,S, IV: Fabian,P, IV: Henrik LV: Lukas, RM: Yado, LM: Simon, OM: Alex, ST: Max.

 

Tor:

Alex

Nach oben

Verdiente Niederlage nach schwachem Auftritt

Da waren wir wohl in der vergangen Woche zu sehr verwöhnt worden. An diesem Samstag passte bei uns nichts zusammen. Nachdem Fabian leider für die Partie absagen musste. Wir kamen zu keinem Zeitpunkt in das Spiel. Kaum etwas wollte uns gelingen. Ungewöhnlich viele Fehler und eine eher destruktive Spielweise luden die Gastgeber ein, die Partie im Mittelfeld zu bestimmen. Wir waren zu häufig mindestens einen Schritt zu spät, sind die Laufwege nicht gegangen, um die ballführenden Mitspieler zu unterstützen. Darüber hinaus zeigte sich das Gilchinger Team hungriger, um zu gewinnen … taktisch sehr diszipliniert, mit temporeichem Offensivspiel und einem sehr cleveren körperlichen Einsatz.

 

Im Kader standen heute:

Moritz im Tor, LV: Henrik, RV: Lukas, IV: Manuel, RM: Yado, OM: Alex, LM: Timo,  ST: Fabian,S, ST: Simon

 

Tore:

2x Timo, Yado

Nach oben

Nach einer Zeit des vorsichtigen Abtastens fielen in dieser Partie die ersten Tore. Timo erzielte nach zähem Ringen mit der gegnerischen Abwehr das erste Tor für die Grünweißen (25. Min.). Es folgten zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem anschließenden Ausgleichstreffer durch FC Aich (26. Min.) reagierten die Grünweißen zuerst sehr eingeschüchtert. FC Aich startete eine intensive Angriffsoffensive. Zu diesem Zeitpunkt stand das Spiel auf Messers Schneide, unsere Mannschaft zeigte jedoch Charakter und hielt dagegen, auch dank der gut nach hinten mitarbeitenden Offensive. So ließen wir keine weiteren Gegentore  zu. Die Pause hatten sich beide Mannschaften redlich verdient.
In der 1. Halbzeit vermissten wir noch unser Passspiel. Zu häufig wurde der Abschluss aus der zweiten Reihe gesucht. Dies wurde jedoch nach einer Umstellung in der 2. Halbzeit (Maxime auf die linke Abwehrposition und Henrik auf die linke Angriffsposition) deutlich besser. Unsere Mannschaft fand durch das besser funktionierende Passspiel mehr und mehr zu ihrem gewohnten Spiel. Aus einer gesicherten Abwehr heraus wurde das Angriffsspiel aufgebaut. Die starken Anstrengungen wurden mit weiteren Toren für uns belohnt, durch Fabian (58. Min.)und(60. Min.) In den letzten Spielminuten gab es zahlreiche ungenutzte Tormöglichkeiten für uns, oft wurde zu hastig der Abschluss gesucht. Hier zeigt sich Übungsbedarf für die nächsten Trainingseinheiten.

 

Startaufstellung:

TW: Manuel,  RV: Lukas,  IV: Tim,  LV: Henrik,  OM: Alex,  RM: Fabian. S,  LM: Timo, ST: Simon, ST: Fabian, P.
Bank:  LV: Maxime

 

Tore:

Timo, 2x Fabian. P.

Nach oben

Licht und Schatten für die D1 des FC Grün-Weiß-Gröbenzell

Am Sonntag ging es nach Puchheim. Mit großem Selbstbewusstsein und guten Leistungen im Training ging es um 11:00 Uhr los. Der Himmel wusste schon was kommen würde, denn auch dieser zeigte sich nicht von seiner besten Seite. Und so begann das Erlebnis Niederlage. Die Jungs konnten, zum Ärger von Trainer Charly, die guten Trainingsleistungen nicht umsetzen und so stand es nach 30 Minuten 3:2 für die Puchheimer. Aber das sollte es noch nicht gewesen sein, die Puchheimer schossen noch 6 Tore und die Gröbenzeller nur eins zum Endstand von 9:3 für Puchheim. Der Trainer Charly war recht bedient, nicht weil seine Jungs verloren hatten, sondern wie es geschehen ist. Jetzt geht es für die Jungs im nächsten Spiel am Samstag gegen FC Aich weiter um 3 Punkte zu holen.

 

Startaufstellung:

TW: Moritz, RV: Fabian S, IV: Manuel, LV: Lukas, OM: Alex, RM: Yado, LM: Timo, ST: Simon, ST: Fabian, P.
Bank: LV: Maxime, ST: Henrik, ST: Tim

 

Tore für Gröbenzell:

2X Timo, Alex.

Nach oben

Glücklicher Sieg für die Gröbenzeller D1-Junioren

Es war eine schwache Vorstellung der Gröbenzeller, die am Ende noch glücklich einen Sieg holten. Die Oberweikertshofener, die unbedingt gewinnen wollten zeigten deutlich mehr Biss und Siegeswillen. Besonders die Nummer 7 und 10 stellten die Gröbenzeller Abwehr immer wieder vor Probleme. Es war jedoch wahrlich kein fußballerischer Leckerbissen, der den Zuschauern geboten wurde. Die Bälle flogen hoch hin und her, Pässe kamen oft ungenau oder sogar ins Nichts, dazu kamen dumme Fouls von Gröbenzeller Seite. Am Ende konnte man sich bei den Mittelfeldspielern Timo, Yado und Alex sowie dem starken Torwart Moritz bedanken, die an diesem Tag eine Niederlage verhinderten. Kompliment an den Gast aus Oberweikertshofen, der alles daran setzte, den Sieg der Grün-Weißen doch noch zu vermeiden, auch wenn es letztlich nicht ganz reichte.

 

Startaufstellung:

TW: Moritz, RV: Fabian S, IV: Manuel, LV: Lukas, OM: Alex, RM: Yado, LM: Timo, ST: Simon, ST: Fabian, P.
Bank:  LV: Maxime, ST: Henrik, ST: Stefan, RM: Max.

 

Tore:

Timo, Yado, 2x Alex

Nach oben

Unkonzentriert .......!

Heute war der FC GW Gröbenzell beim FC Eichenau zu Gast. Das Spiel begann für die Eichenauer mit einem Traumstart. 1:0 Führung in der 4. Spielminute. Im Weiteren war das Spiel heute zum Vergessen.
In der 7.Minute,  konnte Eichenau durch einen schönen Fernschuss das 2:0 erzielen. Nun machten es sich die Gröbenzeller selbst schwer und durch  „Stockfehler“ konnten die Eichenauer mit 5:1 in Führung gehen.
Schon wieder mussten sich die Gröbenzeller einem Gegner geschlagen geben, der spielerisch eine Klasse besser war. Aber die Ballverluste im Spielaufbau sind im Moment erschreckend. Dadurch konnte Eichenau heute wieder Gastgeschenke der Gröbenzeller entgegen nehmen und gewinnen.
Wenn der Ball in den Reihen der Gröbenzeller lief, dann war er auch wieder sehr schnell weg und es könnten kaum Torchancen herausgespielt werden. Das Tor für Gröbenzell erzielte, Max.

 

Fazit:

Ja Leute, an der Konzentration und dem Spielverständnis müssen wir noch arbeiten. Dennoch konnten wir ein wunderschönes Tor herausspielen, was den Trainer zufrieden stimmt. Alle Spieler konnten weitere Erfahrungen sammeln, der Trainer erhielt wertvolle Informationen für die weitere Trainingsarbeit. Wenn wir aber weiter so gut trainieren, und das dann auch immer mehr in unser Spiel einfließen lassen, dann werden wir auch bald das Niveau der (noch) besseren Mannschaften erreichen.

Nach oben

1. Spiel & 1. Sieg in der Saison

Obwohl am Ende der verdienter Sieger gibt es noch einiges zu tun, um das eigentliche Niveau zu erreichen.

Am heutigen Tag stand das erste Spiel der Grün-Weißen an. Die Jungs starteten konzentriert, mit viel Engagement und Siegeswillen. Sie versuchten nicht nur den Gegner früh zu attackieren, sondern auch spielerisch Akzente zu setzen. noch nicht so wie gewohnt, aber es waren einige gute Spielzüge, insbesondere über die linke Angriffsseite mit dem heute sehr starken Timo, Manuel, Yado und Kapitän Alex, zu sehen. Die Gröbenzeller  gingen wirklich sehr engagiert zu Werke und ließen sich von den deutlich größeren und kräftigeren Gegnern nicht aus der Ruhe bringen. Und so kam es, dass Außenstürmer Stefan, nach ca. 10 Minuten, einen schönen Pass von Alex  aufnehmen und eiskalt zum 1:0 ein netzen konnte. Zuschauer, Trainer und die Spieler selbst waren ein bisschen überrascht, dass man gegen eigentlich gut agierende Maisacher  auf einmal führte. Auch wenn die Gröbenzeller spielerisch etwas besser waren, konnte man das nicht unbedingt erwarten. Nichts desto trotz war die Führung nicht unverdient. In der Folge überließ man jedoch den Gästen etwas das Mittelfeld, weil man nicht mehr so kompakt und geordnet stand. So kamen die Maisacher auf einmal mehr ins Spiel, und wurden sichtbar torgefährlicher. Aber die wirklich sehr gute und sehr engagierte Defensive der Grün-Weißen, mit Lukas, Tim, Fabian, Manuel und Timo, inkl. der beiden 6er Yado und Alex, konnte heute fast jeden Angriff entscheidend abwehren. Und wenn dann doch einmal ein Ball durchkam, dann war Torwart Moritz zur Stelle, und entschärfte die Situation souverän. In der Halbzeitpause war dann erst einmal durch schnaufen und Kräfte sammeln angesagt. Es war sichtbar anstrengender als der warte das erste Saisonspiel. Der Trainer hatte nicht viel auszusetzen, mahnte aber die „Schaltzentrale“ der Gröbenzeller  um Yado Kapitän Alex  und Manuel an, wieder etwas kompakter zu stehen, um so wieder Oberhand im Mittelfeld zu bekommen.

Dies gelang nach wenigen Minuten wieder deutlich besser und man merkte, dass die Grün-Weißen das Spiel wieder mehr in den Griff bekamen. Timo, Yado und Alex konnten jetzt die Außenstürmer Stefan, Henrik und Simon wieder besser in Position bringen, und so entwickelte sich das Spiel wieder deutlich strukturierter in Richtung gegnerisches Tor. Man war jetzt den 2:0 wieder näher als die Maisacher dem 1:1. Und so kam es, dass der aufgerückte Alex Linksaußen Manuel freispielen konnte, der dann zum 2:0 einköpfen konnte. Die Maisacher hielten danach wieder etwas mehr dagegen, konnten den Gröbenzeller Sieg aber nicht mehr wirklich gefährden. Die Grün-Weißen  machten  sogar noch das 3:0 durch Kapitän Alex.


Fazit:
Alle Jungs haben heute eine gute Leistung gezeigt, auch wenn man ehrlicherweise sagen muss, dass das Kombinationsspiel in der Vergangenheit schon einmal besser funktionierte. Aber mit einer Top-Einstellung, absolutem Siegeswillen und einem wirklich tollen Teamgeist konnte man diesen Sieg heute verdient einfahren. Gerade der Zusammenhalt und das „Sich-Gegenseitig-Motivieren“ war heute ein großes Plus. Das müssen wir unbedingt beibehalten und uns in den nächsten Trainings auch in puncto Kombinationsspiel wieder an unser eigentliches Niveau herantasten. Der 1. Sieg ist wirklich Klasse, nur dürfen wir uns darauf nicht ausruhen, oder gar glauben, dass es so von alleine weitergeht. Nächsten Samstag geht es wieder von Null los.

Torschützen für Gröbenzell
Stefan, Manuel, Alex

Assists:
2x Alex

Datum Bezeichnung Spielort Beginn
Mo, 12.09.16 Trainingsstart GW Gröbenzell 17:30
Sa, 17.09.16 Saisonauftakt GW Gröbenzell 14:30
Mi, 21.09.16 Sparkassen Cup, 1. Runde GW Gröbenzell 18:00
Sa, 03.12.16 Hallenturnier 2016 SV Germering 09:00
Fr, 06.01.17 Dreikönigsturnier 1. SC Gröbenzell 13:45
Sa, 21.01.17 Hallenturnier 2017 SV Pullach 14:00
Sa, 28.01.17 Grün-Weiße Hallentage 2017 GW Gröbenzell 17:00
       
       
       

Nach oben